Die Bundesinteressengemeinschaft Geburtshilfegeschädigter e.V.

Ist eine Elternselbsthilfevereinigung an der Nahtstelle von Behindertenarbeit und Patientenschutz.

Gegründet auf einem bundesweiten Treffen von Eltern geburtshilfegeschädigter Kinder im Juni 1988. Die Mitglieder kommen aus dem gesamten Bundesgebiet.

Zu ihnen zählen:
Eltern geburtshilfegeschädigter Kinder, bei der Entbindung geschädigte Frauen, aber auch Witwer, deren Frauen bei der Geburt zu Tode kamen.
Hebammen, Ärzte, Sozialarbeiter, Juristen und Therapeuten unterstützen die Ziele des Vereins.

BIG ist laut Körperschaftssteuer-Freistellungsbescheid vom 03. Juni 2011 des Finanzamtes Stadthagen als gemeinnützig anerkannt.
Mitgliedsbeiträge und Spenden sind steuerlich absetzbar. (Steuer-Nr.44/200/58349)

Hiermit bestätigen wir, dass unser Verband die am 30.04.2016 in der Mitgliederversammlung der BAG Selbsthilfe beschlossene Fassung der Leitsätze der Selbsthilfe für die Zusammenarbeit mit Personen des privaten und öffentlichen Rechts, Organisationen und Wirtschaftsunternehmen, insbesondere im Gesundheitswesen, verbindlich umsetzt.

Unser Verband lehnt jedwede Kooperation mit Wirtschaftsunternehmen und anderen leitsatzrelevanten Institutionen ab.
Datum: 17.10.2016

Die Bundesinteressengemeinschaft Geburtshilfegeschädigter e.V. hat im Jahr 2016 von der GKV Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe auf Bundesebene einen Förderbetrag in Höhe von insgesamt 21.000 Euro erhalten.

Unsere Satzung zum Download als PDF-Datei:
Sie benötigen zum Lesen einen PDF-Reader.


Bürozeiten: Montags und Mittwochs 9:00 - 13:00 Uhr
Mail an BIG e.V.: big-ev@me-post.de
Spendenkonto: BIG e.V. Stadthagen • BIC: DE45 2546 2160 6105 9595 00